Architektur.

fertige Gebäude

Baustelle - Januar 2020

Baustelle - Juli 2019

PROJEKT.

VORHER:

VEREINSHEIM.

Projekt: Vereinsheim - Instandsetzung, Sanierung und Umgestaltung zum ''Offenen Haus der Begegnungen'' mit Einrichtung einer touristischen Rast- und Kulturstätte

Standort: Mösthinsdorf, Sachsen-Anhalt

Projektjahr: Oktober 2018 - Januar 2020

Auftraggeber: denk'mal Architekten

Bauherr: öffentlich

Leistungen: LPH 1-5

Konstruktion: Holzständerbauweise mit Gründach

 

Beschreibung: 

Neubau eines Offenen Hauses der Begegnungen mit Einrichtung einer touristischen Rast- und Kulturstätte.

 

Das Vereinsheim in Mösthinsdorf wurde in Holzständebauweise mit mit großzügigen Verglasungselementen in Richtung Kirchgarten errichtet. Das eingeschossige Gebäude mit ca. 220 m2 Nutzfläche wurde für soziale und kulturelle Zwecke für die Dorfgemeinschaft geplant. Insbesondere energetische, ökologische, ökonomische sowie nutzungsspezifische Aspekte lagen der Planung zu Grunde. Mit der Realisierung der Projektidee, dem "Offenen Haus der Begegnung", erhält man ein gelungenes Beispiel für ein sehr gut integriertes, mitgestaltetes und traditionsgeprägtes Dorfleben. Durch das Engagement aller Beteiligten, wie dem des Vorsitzenden, vieler hilfreicher Hände, ehrenamtlicher Funktionäre und treuer Mitglieder findet jede Dorfveranstaltung sowie alle weiteren Aktivitäten rund um das Vereinsheim einen großen Anklang. Der Verein ist für die Entwicklung des Dorflebens schon immer wichtig gewesen und möchte es in Zukunft weiter verstärken nicht nur in kultureller, sondern auch in gesellschaftlicher Hinsicht. Das Haus hat noch einen zweiten Nutzer - eine Tagespflege. Durch barrierefreie Zugänge sowie große Flexibilität des Gebäudes können hier die Senioren von morgens bis spät nachmittags unter professionelle Betreuung ihre Zeit verbringen. Die variable Nutzung war schon von Anfang an wichtig für den Bauherrn. Es wurde auf eine größtmögliche Flexibilität in der Raumnutzung Wert gelegt, die es erlaubt, kleine wie große Flächen gleichzeitig zu nutzen, große Flächen optisch zu verkleinern, aber auch alle Flächen sinnvoll miteinander zu verbinden. Beispielsweise durch das Einfügen einer mobilen Trennwand als schiebbares Element ist die dezente Separierung eines Raumes möglich und öffnet ihn gleichzeitig ins Freie. Durch den Einsatz von Ganzglaselementen erhält der Besucher einen Gesamtblick auf das historische Kirchbauwerk sowie zum intensiven Grünbestand des Kirchgartens. Die gesamte Zuwegung und der Eingangsbereich wird niveaugleich ausgebildet, eine zentrale Garderobe sowie ein Empfangstresen heißen den Besucher willkommen. Die Anordnung einer großzügigen Küche erlaubt die Versorgung der Gäste und Nutzer des Vereinsheimes mit Öffnung der Fassadenfenster ist gleichzeitig eine Außenbewirtung bei Freiluftveranstaltungen (wie ein Kiosk) möglich. Die Vereinsstätte benötigt aber auch mehrmals jährlich einen großen und flexiblen Veranstaltungsraum zur Durchführung von größeren Anlässen, wie Hochzeiten, Taufen-, Konfirmations-, Weihnachts- und Familienfeiern, Jubiläen, aber auch Tagungen und Lesungen. Die maximale Kapazität ist für rund 50 Personen an Tischen, beziehungsweise bis ca. 80 in Reihenbestuhlung vorgesehen. Die Anordnung einer modernen Sanitäreinheit, mit gleichzeitiger Zugänglichkeit auch von außen, bietet die Möglichkeiten der Benutzung für die separaten Veranstaltungen in der Kirche und im Kirchgarten. Im umgebauten Kultur- und Begegnungszentrum gibt es auch einen Raum für den Senioren- und Kreativtreff mit digitaler Ausstattung sowie einen Probenraum für den Heimatchor.

 

Der Mösthinsdorfer Heimatverein hat sich fortschrittliche Ziele gesetzt, für alle Altersgruppen etwas anzubieten, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken, das Leben auf dem Land attraktiv zu machen, um Abwanderung zu verhindern sowie Kultur und Bildung auch auf dem Lande zu etablieren.

 

In Zusammenarbeit mit denk'mal Architekten aus Magdeburg.


BÜRO WEITERSBURG


 

haaw architecture

Dipl.-Ing. Aleksandra Wappler 

Freie Architektin, Mitglied AKRP

 

A: An der Erdkuhle 12, 56191 Weitersburg

M: +49 (0) 157 84585318

P: +49 (0) 2622 8839788

                                           E: a.wappler@haaw-architecture.com


Aleksandra Wappler in Weitersburg, DE auf Houzz
@haaw_architecture
@haaw_architecture