Architektur.

PROJEKT.

Bestandsaufnahme.

Grundrisse, Schnitte, Ansichten, Lageplan, Perspektiven 3D

Haus mit Scheune

Projekt: Instandsetzung und Sanierung eines Hauses sowie Umbau einer Scheune zum Mietwohnung und Atelier

Standort: Weterwald, Rheinland-Pfalz

Projektjahr: September 2019

Bauherr: privat

Leistungen: BestandsdigitalisierungEntwurf

  • Lageplan
  • Grundrisse
  • Schnitte
  • Ansichten
  • Perspektiven

Beschreibung:

Das Haus wurde ca. 1920 in klassischer Bauweise erstellt und mit einem Schieferdach gedeckt. Über die Jahre wurde das Gebäude zum Glück nicht großartig verändert und umgebaut. Die Bausubstanz ist noch im originalen Zustand erhalten. Nur der ehemalige Balkon an der Ostseite wurde zwischendurch in ein Badezimmer umgebaut. Innen sind sehr gut erhaltene Holztreppen und Türen. Im Erdgeschossbereich (Küche und Flur) befinden sich schöne Fliesenteppiche in dunkelgrüner Farbgebung. Die Wohnräume auf allen Etagen weisen Holzdielen vor. Das Dachgeschoß ist bis jetzt nur als Speicher genutzt und besitzt noch einen nicht ausgebauten hellen Raum. Das Haus ist vollunterkellert. Bis jetzt wurde nur durch Einzelöfen geheizt. Ein Gasanschluss ist aber in der Straße vorhanden. Die Süd- und Westfassade besitzt Klappfensterläden. Alle Fenster sind Einfachverglast und aus Holz. 

 

Im Garten mit altem Baumbestand finden wir eine zweistöckige Scheune (12 x 8,5 m). Sie kann hofseits befahren werden, hat aber auch eine Ausfahrt zur Nebenstraße.  Das alte Wirtschaftsgebäude wurde früher als Keramikwerkstatt genutzt. Hier wurden für die Region typische Kacheln und Töpfe gefertigt. Außerdem ist ein kleiner Stall für Haustiere und eine Garage vorhanden. Der Erdgeschossbereich ist gemauert. Ein großer Schornstein ist ebenfalls vorhanden. Im Obergeschoss finden wir eine offene Holzkonstruktion

Das Grundstück ist ca. 950 m2.

 

Altes bewahren, Neues schaffen

Das Sanierungskonzept hat vor einen Ort, an dem Wohn- und Arbeitswelt harmonieren, zu errichten. Durch aufwändige Erhaltungs- und Restaurierungsmaßnahmen kann ein schon fast abbruchreifes Wohnhaus (frostbedingt kam es in der Vergangenheit zu einem Wasserschaden im Erdgeschoß) mit zugehörigem Ofenhaus, neue Räume für modernes Leben schaffen. Das Anwesen steht noch nicht unter Denkmalschutz, aber hat die Chance in die Denkmalschutzliste aufgenommen zu werden. Wo schon vor hundert Jahren Töpfe gefertigt wurden, entsteht heute eine barrierefreie Wohnung im Erdgeschoss und ein Atelier, in dem ein Architekturbüro Platz im Obergeschoss findet. Beide Gebäuen sollen mit gleicher handwerklich-ästhetischer Konsequenz saniert werden. Im Hof sollen zukünftig  2 Generationen Platz finden. 

Bestand.

alte Pläne, Bilder vom Bestand


BÜRO WEITERSBURG


 

haaw architecture

Dipl.-Ing. Aleksandra Wappler 

Freie Architektin, Mitglied AKRP

 

A: An der Erdkuhle 12, 56191 Weitersburg

M: +49 (0) 157 84585318

P: +49 (0) 2622 8839788

                                           E: a.wappler@haaw-architecture.com


Aleksandra Wappler in Weitersburg, DE auf Houzz
@haaw_architecture
@haaw_architecture